Nach der Behandlung  
Das gewünschte Ergebnis ist sofort sichtbar. Die Einstichstellen können noch ein wenig schmerzen.
Als Nachwirkungen können Juckreiz, Schwellungen, Rötungen, sowie Ödeme auftreten.
In seltenen Fällen auch Gewebsverhärtungen oder Gewebsknoten.
Diese klingen jedoch meist nach ca. 3 Stunden ab und sind im Schnitt nach ca. 24 Stunden verschwunden.
Sonne, Solarium, Schlafmangel, Stress, Nikotin, Alkoholkonsum, sowie extreme Mimik sollten in den
ersten Tagen nach der Behandlung vermieden werden, um optimale und langanhaltende Ergebnisse
zu erzielen.
 
Ist die Behandlung dauerhaft?  
Die injizierte Hyaluronsäure wird allmählich auf natürliche Weise vom Körper abgebaut. Zur Aufrecht-
erhaltung der gewünschten Wirkung ist deshalb eine Nachbehandlung in gewissen Abständen erforderlich,
wobei die Injektionsmenge sich durch die kumulative Wirkung reduziert.
Je nach Lebensführung und Hautbeschaffenheit hält das Ergebniss zwischen 6-12 Monate an.
Faltenunterspritzung - Häufige Fragen zur Behandlung